Einschaltquoten

"Bauer sucht Frau" holt Quotensieg

Inka Bause lockte die meisten Zuschauer an die Bildschirme.

Inka Bause lockte die meisten Zuschauer an die Bildschirme.

Foto: dpa

RTL hat mit der Kuppelshow "Bauer sucht Frau" einen guten Lauf. Aber auch ein Film zum wirtschaftlichen Niedergang der DDR kann punkten.

Berlin. Der Privatsender RTL hat mit der Kuppelshow "Bauer sucht Frau" erneut gute Quoten eingefahren und sich am Montagabend zur besten Sendezeit an die Spitze gesetzt. Um 20.15 Uhr schalteten 5,09 Millionen Zuschauer ein, das entspricht einem Marktanteil von 17,1 Prozent.

Das ZDF strahlte die erste Episode des Mehrteilers "Preis der Freiheit" aus, in dem es um den wirtschaftlichen Niedergang des DDR-Regimes geht. Der Mauerfall jährt sich am 9. November zum 30. Mal. Das TV-Drama wollten 4,46 Millionen (14,7 Prozent) sehen.

Dahinter kam das Erste mit einer Doku über Uli Hoeneß vom FC Bayern München mit 2,54 Millionen Zuschauern (8,2 Prozent). ZDFneo zog mit einer Episode des Krimis "Inspector Barnaby" 2,39 Millionen Zuschauer an (7,8 Prozent). Pro Sieben strahlte die Comedyserie "The Big Bang Theory" aus, das interessierte 2,26 Millionen Zuschauer (7,4 Prozent). Auf Sat.1 schalteten 1,55 Millionen (5,3 Prozent) zu dem Thriller "Zerbrochen - Ein Fall für Dr. Abel" zu. Die Auswanderer-Soap "Goodbye Deutschland" zog 1,03 Millionen (3,8 Prozent) an.