Einschaltquoten

ZDF-Krimi weit vor ARD-Flüchtlingsdrama

Fabian Baumgartner (Sebastian Bezzel) will mit seiner aufgebrachten Tochter Emma (Luzy Gartner) reden. Die will allerdings nichts davon hören und rennt weg.

Fabian Baumgartner (Sebastian Bezzel) will mit seiner aufgebrachten Tochter Emma (Luzy Gartner) reden. Die will allerdings nichts davon hören und rennt weg.

Foto: dpa

Am Montagabend verspürten die meisten Zuschauer Lust auf einen Krimi. Mehr als sechs Millionen fiebert bei den "Toten vom Bodensee" mit.

Berlin. Mit der Krimireihe "Die Toten vom Bodensee" hat sich das ZDF bei den Einschaltquoten am Montagabend mit großem Abstand an die Spitze gesetzt.

Im Schnitt 6,32 Millionen Zuschauer schalteten zur besten Sendezeit die Episode "Die Meerjungfrau" ein, was einem Marktanteil von 20,3 Prozent entsprach. Die RTL-Kuppelshow "Bauer sucht Frau" lag bei 4,81 Millionen Zuschauern und 15,8 Prozent. Das Erste folgte mit dem Doku-Drama "Die Ungewollten - Die Irrfahrt der St. Louis" über die Odyssee eines Schiffs voller jüdischer Flüchtlinge vor 80 Jahren mit 2,92 Millionen Zuschauern (9,4 Prozent).

Für den Fantasy-Actionfilm "Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen" auf Kabel eins interessierten sich 1,27 Millionen Zuschauer (4,3 Prozent), für die Sitcom "The Big Bang Theory" auf ProSieben 1,83 Millionen (5,8 Prozent) und für "Goodbye Deutschland! Viva Mallorca!" auf Vox 1,05 Millionen (3,9 Prozent). Der Sat.1-Film "Das vergessene Dorf - Cora Steins erster Fall" kam auf 0,97 Millionen Zuschauer (3,2 Prozent) und RTL II mit "Die Geissens - Eine schrecklich glamouröse Familie!" auf 0,80 Millionen (2,6 Prozent).