Einschaltquoten

Fußball zieht viele TV-Zuschauer zu RTL

Die Spieler aus Deutschland jubeln über das Tor zum 0:2 gegen Estland.

Die Spieler aus Deutschland jubeln über das Tor zum 0:2 gegen Estland.

Foto: dpa

Den Fernsehabend bestimmt ein Ereignis. Das EM-Qualifikationsspiel in Estland geht für die deutsche Mannschaft und den TV-Sender RTL gut aus.

Berlin. Das EM-Qualifikationsspiel Estland - Deutschland hat am Sonntagabend viele TV-Zuschauer angelockt. Der Privatsender RTL zog beim Anpfiff um 20.45 Uhr 7,94 Millionen Zuschauer an. Das entspricht einem Marktanteil von 22,9 Prozent. Deutschland gewann das Spiel 3:0.

5,48 Millionen Zuschauer schalteten um 20.15 Uhr das Erste ein, um eine ältere Ludwigshafen-"Tatort"-Folge aus dem Jahre 2013 zu sehen (16,1 Prozent). Das ZDF zeigte den Film "Katie Fforde: Bellas Glück", das interessierte 3,86 Millionen (11,3 Prozent). 2,78 Millionen (9,2 Prozent) schalteten zur Castingshow "The Voice of Germany" auf Sat.1 ein.

Dahinter lag Pro Sieben mit dem Film "Ghost in the Shell" (1,72 Millionen, 5,3 Prozent). Das Kochduell "Kitchen Impossible" auf Vox interessierte 1,20 Millionen (4,3 Prozent). ZDFneo zeigte den TV-Krimi "Jesse Stone: Night Passage" und erreichte damit 0,81 Millionen (2,4 Prozent). Die Komödie "Meine Braut, ihr Vater und ich" mit den Schauspielern Ben Stiller und Robert De Niro auf RTL II zog 0,51 Millionen (1,6 Prozent) an.