Einschaltquoten

Leichtathletik-WM bleibt Quotengarant

Konstanze Klosterhalfen sprintet auf Platz drei.

Konstanze Klosterhalfen sprintet auf Platz drei.

Foto: dpa

Springen, Laufen, Werfen: Die Leichtathletik-WM hatte wieder einmal die meisten Zuschauer. Die Samstagabendshows mussten sich mit den Plätzen dahinter begnügen.

Berlin. Die Leichtathletik-WM in Doha bleibt ein Quotenbringer, mit ihr konnte sich die ARD am Samstagabend gegen die Shows der Fernsehkonkurrenz durchsetzen.

Im Schnitt 4,99 Millionen Zuschauer schalteten zur besten Sendezeit ein, was dem Ersten einen Marktanteil von 17,2 Prozent einbrachte. Schon in den Tagen zuvor hatte es viel Interesse für die von ARD und ZDF übertragene Weltmeisterschaft gegeben.

Das ZDF setzte am Samstagabend auf die Show "Der Quiz-Champion" mit Moderator Johannes B. Kerner: 4,11 Millionen Zuschauer schalteten ein, was einem Marktanteil von 15,0 Prozent entsprach. Dahinter landete mit "Das Supertalent" auf RTL ebenfalls eine Show: 3,68 Millionen Zuschauer und somit 12,9 Prozent interessierten sich dafür.

Mit größerem Abstand folgte auf ProSieben "Das Duell um die Welt", bei dem sich Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf mit ihren Teams duellierten. Hier waren 1,32 Millionen Fernsehzuschauer dabei (5,2 Prozent).

Vox zeigte die rund vierstündige Dokumentation "Die Kelly Family - 25 Jahre Over the Hump" und lockte damit 1,60 Millionen Zuschauer (6,4 Prozent). Sat.1 erreichte mit "Harry Potter und der Gefangene von Askaban" 1,56 Millionen Zuschauer (5,6 Prozent). Kabel eins kam mit einer Episode der Krimiserie "Hawaii Five-0" auf 0,88 Millionen (3,0 Prozent), ZDFneo mit dem Thriller "Das Versprechen" auf 0,84 Millionen (2,9 Prozent) und RTL II mit einer Episode der "Game of Thrones"-Fantasyserie auf 0,73 Millionen Zuschauer (2,5 Prozent).