Einschaltquoten

Bezzel in Rockstarkomödie unterliegt dem Samstagskrimi

Der Rockstar Alexander Gromberg (Sebastian Bezzel) rastet vollkommen aus - seine Agentin Franzi (Susanne Bormann) ist bestürzt.

Der Rockstar Alexander Gromberg (Sebastian Bezzel) rastet vollkommen aus - seine Agentin Franzi (Susanne Bormann) ist bestürzt.

Foto: dpa

Sebastian Bezzel in einer Doppelrolle als abgerockter Musiker und als Landwirt, der dem Star ähnlich sieht. Diese ARD-Komödie konnte sich am Samstagabend nicht gegen den beliebten ZDF-Krimi durchsetzen.

Berlin. Der zweite Film der neuen Krimireihe "Herr und Frau Bulle" mit dem Titel "Totentanz" hat am Samstagabend das Quotenrennen gewonnen.

In der ZDF-Samstagskrimireihe geht es um die Berliner Kriminalhauptkommissarin Yvonne Wills (Alice Dwyer) und ihren Ehemann, den Fallanalytiker Heiko Wills (Johann von Bülow). Im Schnitt schalteten 4,10 Millionen ein (15,1 Prozent Marktanteil ab 20.15 Uhr).

Das Erste kam auf den zweiten Platz: Die Rockstar-Komödie "Echte Bauern singen besser" in der ARD mit Sebastian Bezzel in einer Doppelrolle sahen 2,91 Millionen (10,7 Prozent).

Die RTL-Show "Denn sie wissen nicht, was passiert" mit Günther Jauch und Thomas Gottschalk und Barbara Schöneberger kam auf 2,77 Millionen Zuschauer (13,4 Prozent). Sat.1 erreichte mit der Animationskomödie "Zoomania" 1,97 Millionen Menschen (7,4 Prozent). RTL II kam mit dem Filmklassiker "E.T. - Der Außerirdische" von 1982 auf 1,11 Millionen Zuschauer (4,2 Prozent).

Kabel eins hatte mit der Serie "Hawaii Five-0" 0,96 Millionen Zuseher (3,6 Prozent), Vox mit dem Dokufilm "Wohnwahnsinn - Wie können wir noch leben?" 0,80 Millionen (3,7 Prozent) und ProSieben mit der Show "Mein bester Streich. Prominent & Reingelegt" 0,69 Millionen (2,7 Prozent).