Einschaltquoten

Kopf-an-Kopf-Rennen um die Zuschauer

Die neue Film-Reihe "Reiterhof Wildenstein" erzielte am Freitagabend eine respektable Quote.

Die neue Film-Reihe "Reiterhof Wildenstein" erzielte am Freitagabend eine respektable Quote.

Foto: dpa

"Reiterhof Wildenstein" heißt eine neue Film-Reihe im Ersten, bei der möglichst häufig Pferde in die dramatische Handlung hineinwiehern. Das kommt gut an.

Berlin. Pferde gegen Kommissare gegen tanzende Prominente - da hatte das deutsche Fernsehpublikum eine schwierige Entscheidung zu treffen. Entsprechend nahe beieinander lagen am Freitagabend die Einschaltquoten der stärksten TV-Sender.

Das Zweite lockte ab 20.15 Uhr mit dem Krimi "Der Alte" 5,07 Millionen (17,2 Prozent) an, danach blieben 4,2 Millionen (14,1 Prozent) bei "Letzte Spur Berlin" dran. Das Erste hatte den Reiterhoffilm "Die Pferdeflüsterin" im Programm, da schalteten 4,27 Millionen (14,4 Prozent) ein. Bei der Tanzshow "Let's Dance" auf RTL saßen 4,28 Millionen (16 Prozent) vor den Bildschirmen.

Luke Mockridges Comedyquiz "Luke! Die Schule und ich - VIPs gegen Kids" auf Sat.1 schalteten 1,69 Millionen (5,9 Prozent) ein. Für den Katastrophenfilm "Pompeji" auf ProSieben konnten sich 2,09 Millionen (7,2 Prozent) erwärmen. Vox erreichte mit der Polizeireihe "Law & Order: Special Victims Unit" 790 000 (2,7 Prozent), Kabel eins mit der Krimiserie "Elementary" 710 000 (2,4 Prozent) und RTL II mit dem Actionfilm "Collide" 590 000 Zuschauer (2 Prozent).