TV-Tipp

Das Wunder von Wörgl

Lenk (Gerhard Liebmann, l-r), Stawa (Harald Windisch) und Unterguggenberger (Karl Markovics) erleben "Das Wunder von Wörgl.

Lenk (Gerhard Liebmann, l-r), Stawa (Harald Windisch) und Unterguggenberger (Karl Markovics) erleben "Das Wunder von Wörgl.

Foto: dpa

Ein Bürgermeister in Tirol erfindet Geld, das jeden Monat weniger wert ist - und sorgt für einen regionalen Wirtschaftsaufschwung. Der Film "Das Wunder von Wörgl" zeichnet die wahren Begebenheiten aus dem Jahr 1932 nach - unaufgeregt und lehrreich zugleich.