Einschaltquoten

Der "Bergdoktor" holt sich wieder den Tagessieg

Hans Sigl, Schauspieler und Darsteller des "Bergdoktors".

Hans Sigl, Schauspieler und Darsteller des "Bergdoktors".

Foto: dpa

Das Erste ändert sein Programm kurzfristig für den Biathlon-Weltcup und verschiebt den Usedom-Krimi. Doch dem "Bergdoktor" wird keiner gefährlich. Als Dr. Martin Gruber ist Hans Sigl wieder Tagessieger.

Berlin. Der "Bergdoktor" bleibt an der Spitze und lässt auch die Biathleten weit hinter sich. Im Schnitt 6,92 Millionen Zuschauer schalteten am Donnerstagabend die neuen Geschichten rund um Dr. Martin Gruber (Hans Sigl) ein - für das ZDF ein Marktanteil von 21,8 Prozent.

Für die Übertragung des 15-Kilometer-Einzelrennens der Herren beim Biathlon-Weltcup im kanadischen Canmore in der ARD interessierten sich 3,20 Millionen (10,1 Prozent). Die Damen erreichten mit ihrem gegen 22.55 Uhr startenden 12,5-Kilometer-Wettbewerb 2,84 Millionen und damit einen Marktanteil von 18,6 Prozent. Die "Tagesschau" um 20 Uhr schauten allein im Ersten 5,10 Millionen (16,8 Prozent).

Für den Biathlon-Weltcup hatte das Erste sein Programm geändert und den Usedom-Krimi "Geisterschiff" um eine Woche auf den 14. Februar verschoben. Auf ProSieben startete unterdessen Heidi Klum die 14. Staffel von "Germany's next Topmodel" - das interessierte durchschnittlich 2,28 Millionen (8,0 Prozent) der Zuschauer. Der Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen lag bei 17,9 Prozent - und damit besser als im Vorjahr mit nach Senderangaben 17,3 Prozent. Erstmals setzt Klum (45) bei ihrer Modelsuche auf keine feste Jury, sondern lädt sich für jede Folge einen Gastjuror ein.

Mehr Zuschauer als "GNTM" holte beim Gesamtpublikum für RTL "Der Lehrer" mit 2,68 Millionen (8,4 Prozent). Für Roland Emmerichs Actionthriller "White House Down" bei Vox entschieden sich 1,75 Millionen (6,1 Prozent), für Sat.1 mit einer neuen "FBI"-Folge 1,68 Millionen (5,8 Prozent). Die Wiederholung von "Letzte Spur Berlin" bei ZDFneo erreichte durchschnittlich 0,99 Millionen Zuschauer (3,1 Prozent), das Finale von "Rosins Fettkampf - Lecker schlank mit Frank" auf Kabel eins 0,93 Millionen (3,0 Prozent).