Einschaltquoten

"Die Heiland" erneut stark

Die ambitionierte Anwältin Romy Heiland (Lisa Martinek, l) wird von ihrer Assistentin Ada Holländer (Anna Fischer, r.) unterstützt.

Foto: dpa

Die ambitionierte Anwältin Romy Heiland (Lisa Martinek, l) wird von ihrer Assistentin Ada Holländer (Anna Fischer, r.) unterstützt.

Die Anwaltsserie "Die Heiland" ist erst eine Woche zuvor gestartet. Folge zwei hat erneut die meisten Zuschauer in der Primetime. Starke Zahlen gibt es aber auch für "Die Höhle der Löwen".

Berlin. Die zweite Folge der Anwaltsserie "Die Heiland" hatte am Dienstag gute Einschaltquoten: Im Schnitt 4,22 Millionen Zuschauer verfolgten ab 20.15 Uhr im Ersten, wie Lisa Martinek als die annähernd blinde Anwältin Romy Heiland einer polnischen Altenpflegerin unter Mordverdacht helfen musste.

Der Marktanteil lag bei 15,2 Prozent. Das waren die besten Werte um diese Zeit - wie schon zum Auftakt eine Woche zuvor. Die "Tagesschau" um 20 Uhr direkt davor erreichte allein im Ersten 3,58 Millionen Zuschauer (14,0 Prozent). Die Krankenhausserie "In aller Freundschaft" über die fiktive Sachsenklinik in Leipzig hatte ab 21 Uhr 4,96 Millionen (17,4 Prozent).

Auf Vox legte die Gründershow "Die Höhle der Löwen" noch einmal zu. Im Schnitt 3 Millionen verfolgten ab 20.15 Uhr die neue Folge der fünften Staffel, die ebenfalls erst in der Vorwoche gestartet ist. Das war ein Marktanteil von 11,5 Prozent.

Die Dokumentation "Nelson Müllers Lebensmittelreport - Wie gut sind Bio-Tomaten, Edel-Rindfleisch & Schokolade" in der Reihe ZDFzeit ab 20.15 Uhr sahen 2,57 Millionen Zuschauer (9,3 Prozent), die Sozialreportage "Hartz und herzlich" über den sozialen Brennpunkt Salzgitter Lebenstedt auf RTL II im Schnitt starke 1,45 Millionen (5,3 Prozent). Das waren noch einmal mehr als in der Woche davor. Die zweite Folge der erst am Montag gestarteten neuen Staffel der Kuppelshow "Love Island - Heiße Flirts und wahre Liebe" hatte ab 22.15 Uhr immerhin 0,92 Millionen Zuschauern (5,3 Prozent) - etwas weniger als zum Auftakt.

Den TV-Krimi "Unter anderen Umständen: Falsche Liebe" auf ZDFneo sahen 1,47 Millionen Zuschauer (5,2 Prozent). Auf Kabel eins interessierten sich 1,34 Millionen (5,1 Prozent) für den Klassiker der Prügelklamotte "Zwei außer Rand und Band" mit Bud Spencer und Terence Hill.

Die TV-Komödie "Seitenwechsel" auf Sat.1 mit Wotan Wilke Möhring verfolgten im Schnitt 1,23 Millionen (4,5 Prozent), die ProSieben-Zeichentrickserie "Die Simpsons" sahen ab 20.15 Uhr 0,89 Millionen Zuschauer (3,3 Prozent), und die erste Folge des Dokudramas "Krieg der Träume - 1918 - 1939" auf Arte kam auf 0,37 Millionen (1,3 Prozent).

© Hamburger Abendblatt 2018 – Alle Rechte vorbehalten.