TV-Kritik

„Bachelorette“-Kuss verschwiegen – Ist David feige?

Lesedauer: 4 Minuten
Janna Eiserbeck
Vier Fakten über RTL-"Bachelorette" Jessica Paszka

Vier Fakten über RTL-"Bachelorette" Jessica Paszka

Panorama Video

Beschreibung anzeigen

Bachelorette Jessica Paszka lud wieder zum Date. Einer durfte sogar über Nacht bleiben. Den anderen Kandidaten verschwieg er das aber.

Berlin.  Die Bachelorette will‘s ganz genau wissen: Welcher der liebeshungrigen Six-Pack-Jungs passt am besten zu ihr? Um das herauszufinden standen wieder mal Gruppen- und Einzeldates an – aber nur bei einem ging es richtig zur Sache.

Einmal hat Bachelorette Jessica Paszka bereits geknutscht: mit Johannes. Doch der verscherzte es sich direkt danach mit ihr. Denn der Casanova vom Bodensee konnte seine Klappe nicht halten und berichtete seinen Mitstreitern brühwarm vom Kuss mit seiner Angebeteten – trotz Verbots. Ein wenig ließ Jessica ihn zappeln, aber nun war‘s so weit: Johannes (Lieblingsvokabeln: „hey“ und „mega“) bekam eine zweite Chance.

Bei einem Gruppendate wollte Jessica testen, „wie sensibel“ die Jungs sind. Deshalb ging es – vollkommen logisch – rauf aufs Pferd. Johannes legte dabei offenbar mehr Feingespür an den Tag als André und Niklas und durfte anschließend mit der Bachelorette im Heu kuscheln. Ein zweiter Kuss blieb aber trotz intensiver Versuche aus. Den holte sich ein anderer Kandidat – später.

Bachelorette datet ihre Jungs in Badehosen

Johannes hatte seine Chance. David, Arnold, Nik, Sebastian und Domenico hingegen wollten das nächste Gruppendate nutzen, um Jessica näher zu kommen. An einem Privatstrand hatten sie dazu massig Gelegenheit – und das auch noch knapp bekleidet. In Badehose und Bikini lässt‘s sich schließlich besonders gut quatschen – oder so ähnlich.

Das Prinzip Bachelorette – zur Erinnerung: Mehrere Männer buhlen um eine Frau – haben manche Herren aber noch nicht so ganz verstanden. Da beschwert sich einer doch glatt, er würde zu wenig Aufmerksamkeit bekommen. Und der nächste empört sich, sie müsse ja auf ihn zukommen. Jungs, so wird das nichts mit der nächsten Rose!

Bei Jessica und David geht es heiß her

Aber es gibt sie eben noch, die Männer, die wissen, wie der TV-Hase läuft: Sebastian und David gingen mit Jessica auf Tuchfühlung. Und das ohne sich vorher über mangelnde Aufmerksamkeit zu beschweren. Das imponierte offenbar auch der Bachelorette. Sie lud die beiden Jungs am nächsten Morgen kurzerhand zum Picknick in die Villa ein. Doch für Sebastian wurde es ein kurzes Vergnügen. Er musste schon bald wieder gehen.

Für David hingegen ging es mit Jessica im Helikopter ins romantische „Liebesnest“ à la RTL. Klar, dass da das Knutschen und Kuscheln nicht lange auf sich warten ließ. Es herrsche einfach eine besondere Anziehung zwischen den beiden, wie Jessica betonte. Deshalb sagte sie auch nicht nein, als David sich für die Nacht bei ihr einlud. Und plötzlich wurde aus einem Abend in Zweisamkeit eine ganze Nacht und ein Morgen.

Lügen statt Klartext

Was in dieser Zeit passiert ist, blieb allerdings Jessicas und Davids Geheimnis. Im Gegensatz zu Johannes behielt er die Details für sich – und ging sogar noch einen Schritt weiter. Zurück in der Villa log er seinen „Buddys“ direkt ins Gesicht. Er habe gar nicht bei Jessica übernachtet – und geküsst hätten sie sich auch nicht. Das wäre ja nun nicht sein Stil. Na, hat der Drummer einer Metalband etwa keinen Schneid? Oder sieht so etwa eine echte Männerfreundschaft aus?

Von den Lügen wusste die Bachelorette allerdings nichts, als die Herren zur Nacht der Rosen anrückten. Dementsprechend still und angespannt wirkte sie da in der Männerrunde. Tja, dass sie nicht wusste, worauf sie sich da einlässt, dürfte wohl keine Erklärung sein...

Ihre Rosen musste sie dennoch verteilen. Wenig überraschend gingen die an David und Sebastian. Aber auch Domenico, Niklas und Johannes bekamen die begehrten Blümchen überreicht. André, Marco und Arnold hingegen mussten die Heimreise antreten.