Baden-Baden. Es läuft für Ski Aggu. Nach dem riesigen Erfolg mit „Friesenjung“ zieht der Rapper jetzt mit „Zornig“ nach.

Rapper Ski Aggu hat mit „Zornig (2024)“ erstmals solo die Spitze der deutschen Single-Charts erobert. Mit den Kollaborationen „Friesenjung“ (mit Joost & Otto Waalkes) und „Liebe Grüsse“ (mit RAF Camora) hatte er zuvor schon auf Platz eins gestanden, wie GfK Entertainment mitteilte.

Vorwochensieger Bennett steht mit „Vois sur ton chemin (Techno Mix)“ jetzt an zweiter Stelle. Auch SME cassö, Raye & D-Block Europe („Prada“) rutschen um einen Platz ab und sind jetzt Dritte.

In den Album-Charts konnten die Böhsen Onkelz ihr zwölftes Nummer-eins-Album platzieren. Mit „40 Jahre Onkelz - Live im Waldstadion“ machte die deutsche Rockband das Dutzend voll. Ein Riesensprung vom 56. auf den 2. Platz gelang Schlagerstar Helene Fischer mit „Rausch“. Als Neueinsteiger erobert die Rosenheimer Indie-Rockband Kaffkiez („Ekstase“) Platz drei.