London. Gesundheit geht für den britischen Sänger Morrissey vor - um seine „körperliche Erschöpfung“ zu behandeln, sagt er zwei Konzerte ab.

Der britische Sänger Morrissey lässt sich wegen „körperlicher Erschöpfung“ behandeln. Der frühere Frontmann der Indie-Band The Smiths bleibe in den nächsten zwei Wochen unter medizinischer Aufsicht in Zürich, zitierte die BBC einen Post auf dem Instagram-Profil des 64-Jährigen.

Morrissey hatte eigentlich am 26. und 27. Januar zwei Konzerte im US-Bundesstaat Kalifornien spielen sollen. Anlass ist der 20. Jahrestag seines Albums „You Are the Quarry“ mit Hits wie „First of the Gang to Die“ und „Irish Blood, English Heart“.

Auch Tourneedaten in Südamerika im Februar seien auf seiner Homepage gestrichen worden, berichtete die BBC weiter. Es sei nicht das erste Mal, dass Steven Patrick Morrissey, der als Künstler nur seinen Nachnamen nutzt, Auftritte aus gesundheitlichen Gründen absage. 2014 hatte er von einer Krebs-Behandlung berichtet.