Baden-Baden. „Murder On The Dancefloor“ von Sophie Ellis-Bextor ist schon mehr als 20 Jahre alt - und mischt momentan dennoch die Charts auf.

Weil der gut 22 Jahre alte Ohrwurm in der Schluss-Szene des gehypten Thrillers „Saltburn“ prominent vorkommt, wird das Lied „Murder On The Dancefloor“ 2024 ein immer größerer Hit. Der Song von Sophie Ellis-Bextor, der Ende 2001 erschien, überspringe ganze 42 Plätze und stehe nun auf Platz 19, teilte GfK Entertainment als Ermittler der Offiziellen Deutschen Charts mit.

In Großbritannien schaffte es der Song zuletzt sogar bis auf Platz zwei. Im Film „Saltburn“ von Regisseurin Emerald Fennell (Streamingdienst Amazon Prime Video) tanzt Hauptdarsteller Barry Keoghan (31) splitternackt dazu durch ein Schloss.

Monsieur Mathieu kommt zurück

Auch auf dem ersten Platz der deutschen Charts steht ein älterer Filmsong - er stammt aus dem französischen Film „Die Kinder des Monsieur Mathieu“, der 2004 ins Kino kam. Eine Neufassung ging vergangenen Sommer auf Tiktok viral und mische seitdem die Top 100 auf, teilte GfK Entertainment mit. „24 Wochen nahm er Anlauf; nun hat es Bennett endlich geschafft: Mit seinem Techno-Mix zum Chorlied 'Vois sur ton chemin' steht der Koblenzer DJ erstmals auf Platz eins.“

Auf Platz zwei in den Single-Charts steht wie in der Vorwoche „Prada“ von cassö, Raye & D-Block Europe. Rang drei geht an „Greedy“ von der kanadischen Sängerin Tate McRae (Vorwoche noch Platz fünf). Die höchsten Neueinstiege landen HipHopper reezy („In & Out“, Platz sechs) und US-Sängerin Ariana Grande („Yes, And?“, Platz acht).

„Neujahrskonzert“ auf Platz zwölf

In den Album-Charts bestehen die Spitzenplätze wieder nur aus Neueinsteigern. Ganz vorne liegt der Rapper Jazeek mit „Ninetynine“, gefolgt von der englischen Hard-Rock-Band Magnum („Here Comes The Rain“) und der Münchner Metal-Band Emil Bulls („Love Will Fix It“). Neu auf Platz zwölf stieg das „Neujahrskonzert 2024“ von Christian Thielemann und den Wiener Philharmonikern ein.