Goslar. Viele Große Namen der deutschen Musikszene sind bereits mit dem Paul-Lincke-Ring ausgezeichnet worden. In diesem Jahr vergibt die Jury den Musikpreis der Stadt Goslar an eine „poetische Fachkraft“.

Der Schriftsteller, Songschreiber und Sänger Sven Regener wird in diesem Jahr mit dem Paul-Lincke-Ring der Stadt Goslar geehrt. Der 63-jährige Sänger der Gruppe Element of Crime sei eine „poetische Fachkraft für ironisch-lakonische Zärtlichkeit“, so die Jury. Die undotierte Auszeichnung wird jährlich an Musiker vergeben, die sich um deutschsprachige Musik verdient gemacht haben.

„Seine Texte sind geprägt von persönlichen Leidenschaften und er zeichnet mit einfachen Begriffen eine Seelenlandschaft“, sagte Goslars Oberbürgermeisterin Urte Schwerdtner laut einer vorab verbreiteten Mitteilung beim Neujahrsempfang im Stadtteil Hahnenklee. Wann die Preisverleihung dort stattfindet und ob der in Bremen geborene Künstler vor Ort spielt und singt, werde derzeit noch geklärt, hieß es in der Mitteilung weiter.

Der Preis ist nach dem deutschen Operettenkomponisten Paul Lincke (1866-1946) benannt und wird an dessen Sterbeort, dem Goslarer Stadtteil Hahnenklee, vergeben. Vorherige Preisträger waren unter anderem Udo Lindenberg, Max Raabe und Helge Schneider sowie zuletzt Annett Louisan.