Offizielle Deutsche Charts

Charts: Lindemann startet auf Platz eins

"F & M" von Till Lindemann mit dem schwedischen Multiinstrumentalisten Peter Tägtgren ist Spitze.

"F & M" von Till Lindemann mit dem schwedischen Multiinstrumentalisten Peter Tägtgren ist Spitze.

Foto: dpa

Es weihnachtet sehr - auch was die Musikverkäufe angeht. So landet Robbie Williams mit seinem Album "The Christmas Present" auf der Zwei. Alsoluter Sppitzenreiter ist indes der Rammsteinsänger Till Lindemann.

Baden-Baden. Auch ohne Rammstein ist Till Lindemann der Erfolg treu: Das zeigt sein zweites Album, das der Sänger gemeinsam mit dem schwedischen Multiinstrumentalisten Peter Tägtgren herausgebracht hat.

Die Platte "F & M" erobert vom Start weg Platz eins der deutschen Albumcharts, wie GfK Entertainment am Freitag mitteilte. Lindemann wiederholt damit den Erfolg des Erstlingswerks "Skills in Pills" aus dem Jahr 2015.

Auf Platz zwei steigt Popstar Robbie Williams mit dem Weihnachtsalbum "The Christmas Present" ein. Überhaupt findet sich allerhand Festliches in den Charts: etwa "Die Weihnachtsparty" von den "Sing meinen Song"-Künstlern auf Platz 13, "Die 30 besten Weihnachts- und Winterlieder" von Simone Sommerland, Karsten Glück und den Kita-Fröschen (Platz 27) und "Weihnachten" von Schlagerstar Helene Fischer (Platz 37).

Den dritten Platz der Album-Charts holen sich Die Toten Hosen mit "Alles ohne Strom". Vorwochensieger Silbermond ("Schritte") fällt auf Platz 18 zurück.

Im Single-Ranking ist die Spitzengruppe unverändert: "Dance Monkey" von Tones And I führt vor zwei Titeln von Apache 207: "Roller" auf der Zwei und "Wieso tust Du dir das an?" auf der Drei.