Etwas in Gang setzen

Musikstars werben mit gemeinsamen Video um Spenden

Andreas Bourani ist einer der Paten bei der Initiative "Musik Bewegt".

Foto: dpa

Andreas Bourani ist einer der Paten bei der Initiative "Musik Bewegt".

Auf der Internetplattform "Musik Bewegt" treffen sich Künstlerinnen und Künstler unterschiedlichster Genres. Sie nutzen ihre Prominenz, um diverse soziale Projekte vorzustellen, für die sie als Paten auftreten. Ihr Credo: "Kleine Spende. Großer Beat".

Berlin. Mit dem knapp einminütigen Videoclip "Gemeinsam sind wir lauter" wollen gut zwei Dutzend Musikerinnen, Musiker und Bands seit Montag auf die Website "Musik bewegt" aufmerksam machen. Darauf stellen sie diverse Hilfsprojekte vor und bitten Fans um deren Unterstützung.

"Es gibt unzählige wichtige Themen, bei denen es an uns ist, Haltung einzunehmen, Stellung zu beziehen und gemeinsam etwas zu bewegen", heißt es dazu auf der Plattform der Berliner Stiftung Musik Bewegt. Eine Art Spendenbarometer zeigt an, für welche Zwecke noch wieviel Geld benötigt wird.

Zu den Paten der Video-Aktion gehören unter anderem Andreas Bourani, Die Ärzte, Herbert Grönemeyer, José Carreras, Annett Louisan und Die Fantastischen Vier. Die Plattform ist seit einem Jahr online und hat laut Angaben der Stiftung bereits zu 1250 Spenden animieren können.

© Hamburger Abendblatt 2017 – Alle Rechte vorbehalten.