Liedermacher in Hamburg

Was Wolf Biermann mit Klaus-Michael Kühne verbindet

Der Unternehmer und HSV-Förderer war nur einer von zahlreichen prominenten Gästen beim Konzert von Wolf und Pamela Biermann im Thalia Theater. Kühne und Biermann haben einiges gemeinsam.

Hamburg. An prominenten Gästen gab es beim Konzert von Pamela und Wolf Biermann im Thalia Theater am Mittwoch keinen Mangel. Ex-Bürgermeisterin Christa Goetsch und Ehemann Karlheinz waren vom Jubiläumskonzert des berühmten viereinhalbstündigen Kölner Konzerts vom 13. November 1976 ebenso begeistert wie die ehemalige Kultursenatorin Karin von Welck.

Auch Thomas Mirow, Vorsitzender des Aufsichtsrats der HSH Nordbank, Unternehmer Michael Otto und Frau Christl sowie Birgit Breuel und Ehemann Ernst sahen und lauschten gebannt.

Nach dem Konzert luden Unternehmer Klaus-Michael Kühne (einst Klassenkamerad und Klassenfeind Wolf Biermanns in der Heinrich-Hertz-Schule) und seine Frau Christine, der ehemalige NDR-Intendant Jobst Plog und Frau Ines sowie Sigrid Berenberg und ihr Mann Dieter Putzier zum Empfang.

Intendant Joachim Lux, selbst seit der Abiturzeit Biermann-Fan, begrüßte die Gäste im Mittelrangfoyer, unter ihnen Hapag-Lloyd-Chef Michael Behrendt und Frau Cornelia, Hamburg-Süd-Chef Ottmar Gast und Frau Margot.

Auch Irene Schulte-Hillen (Deutsche Stiftung Musikleben) und ihr Mann, Medienmanager Gerd Schulte-Hillen, Filmfestchef Albert Wiederspiel, Schauspieler Burkhardt Klaußner und die Altonaer Bezirksamtsleiterin Liane Melzer diskutierten angeregt einen großen künstlerischen Abend.