Ausstellung

Monet und Mangas: "Japanfieber" im Arp Museum

Claude Monet, Die Felspyramiden von Port-Coton, 1886.

Claude Monet, Die Felspyramiden von Port-Coton, 1886.

Foto: dpa

Japanische Holzschnitte oder Gemälde von Hokusai lösten im ausgehenden 19. Jahrhundert eine Welle der Begeisterung für die japanische Kunst aus. Diese ist bis heute nicht verebbt.