Rumänisches Temperament

Luiza Mogosanus Bilder zeigt die Galerie Heliumcowboy Artspace

In Rumänien ist Ceausescus Schatten noch sichtbar, das kulturelle Leben noch staatlich gegängelt. Die junge Künstlergeneration aber dürstet nach individueller Freiheit und will ihr Leben selbst in die Hand nehmen. Die USA sind da eine große Verlockung. Luiza Mogosanu (24) aus dem siebenbürgischen Kronstadt folgt ihr jedoch nicht, versucht, sich vom heimischen Umfeld aus zu behaupten. Mit großformatigen Ölbildern stellt sie sich in der Galerie Heliumcowboy Artspace jetzt zum ersten Mal in Deutschland vor. Beeindruckt von der westlichen Pop-art, hakt sie sich fest an deren erotischen Motiven. Der leicht geöffnete, grell geschminkte Frauenmund, der nur teilweise sichtbare liegende weibliche Akt unter dem Kosmos von Glückssymbolen sprechen eine beredte Sprache. Luiza Mogosanu liebt das Leben und die Liebe. Ihr Temperament sprudelt über in unkomplizierte Bilder mit heiteren Farben.

Dreamax Malerei von Luiza Mogosanu, 6. 11.- 19. 11., Mi-Fr 14.00-19.00, Galerie Heliumcowboy Artspace (U Feldstraße), Sternstraße 4, Eintritt frei