Los Angeles. 35 Jahre nach dem Original-Hit kommt die Fortsetzung von „Beetlejuice“. Auch bei dem zweiten Film führt Tim Burton wieder Regie. Etliche Hollywood-Stars spielen mit.

Die lange geplante „Beetlejuice“-Fortsetzung hat nun einen Filmtitel und einen Starttermin. Das Studio Warner Bros. veröffentlichte das erste Poster für „Beetlejuice Beetlejuice“ mit Verweis auf den diesjährigen Kinostart am 6. September.

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von X, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.
Externer Inhalt
Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

US-Regisseur Tim Burton (65, „Batman“, „Alice in Wonderland“) hatte im November vergangenen Jahres auf Instagram mitgeteilt, dass die Dreharbeiten nun abgeschlossen seien. Burton hatte vor 36 Jahren auch schon bei dem Original-Hit „Beetlejuice“ (1988) als Regisseur hinter der Kamera gestanden.

In der Fortsetzung mit der Verdopplung des Namens zu „Beetlejuice Beetlejuice“ spielen etliche Stars von damals wieder mit, darunter Michael Keaton, Winona Ryder und Catherine O'Hara. Neu hinzu kommen Willem Dafoe, Jenna Ortega, Monica Bellucci und Justin Theroux.

Die Original-Horrorkomödie drehte sich um ein gestorbenes Ehepaar (gespielt von Alec Baldwin und Geena Davis), das in seiner Villa verweilen möchte. Sie heuern den durchgedrehten Poltergeist Beetlejuice (Keaton) an, um die neu eingezogenen Hausbewohner (Ryder als Teenager-Tochter) zu vergraulen. Immer, wenn sein Name dreimal hintereinander ausgesprochen wird, dann ist der wilde Geist zur Stelle.