Los Angeles. Sechs Filme gibt es schon aus der „Jurassic Park“-Reihe. Nun könnte ein siebtes Dino-Abenteuer hinzukommen. Auch Steven Spielberg soll an Bord sein.

Nach sechs Abenteuerfilmen aus dem „Jurassic“-Universum könnten die Dinosaurier auf die Leinwand zurückkehren. Das Studio Universal Pictures arbeitet an einem neuen „Jurassic World“-Film, wie mehrere US-Branchenblätter übereinstimmend berichteten. US-Drehbuchautor David Koepp (60), der schon die Drehbücher für die Steven-Spielberg-Filme „Jurassic Park“ (1993) und „Vergessene Welt: Jurassic Park“ (1997) verfasste, ist laut „Variety“ und „Hollywood Reporter“ als Autor an Bord.

Frank Marshall, der die „Jurassic World“-Trilogie produzierte, soll als Produzent dabei sein, Spielberg als ausführender Produzent, berichtet „Deadline.com“. Der geplante Film soll neue Figuren und eine neue Geschichte vorstellen, heißt es. Zunächst wurde nicht bekannt, ob frühere Darsteller wie Chris Pratt, Bryce Dallas Howard, Sam Neill, Laura Dern oder Jeff Goldblum auftreten würden.

Bisher gab es sechs Blockbuster-Filme aus der „Jurassic Park“-Reihe von 1993 bis 2001, gefolgt von „Jurassic World“ von 2015 bis 2022. Die zweite Trilogie wurde 2022 von „Jurassic World: Ein neues Zeitalter“ abgeschlossen.

Koepp ist neben seinen beiden „Jurassic“-Drehbüchern auch als Autor von Filmen wie „Mission: Impossible“, „Spider-Man“, „Krieg der Welten“, „Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels“ und zuletzt „Indiana Jones und das Rad des Schicksals“ (2023) bekannt.