Walhalla. Liam Neeson steht wieder als „Ice Driver“ Mike McCann vor der Kamera. Dieses Mal geht es nach Nepal - aber das liegt derzeit in Australien.

Hollywoodstar Liam Neeson (71) dreht ein neues Actiondrama in einer früheren australischen Goldgräberstadt. Der Schauspieler („Schindlers Liste“) sei in dieser Woche in Walhalla im Bundesstaat Victoria gesichtet worden, wo ihm zahlreiche Schaulustige bei der Arbeit zugesehen hätten, berichteten australische Medien. In dem Ort östlich von Melbourne, in dem heute nur noch etwa 20 Menschen leben, werden derzeit Teile der Fortsetzung von „The Ice Road“ aus dem Jahr 2021 gedreht. Neeson verkörpert erneut „Ice Driver“ Mike McCann, also einen Experten im Manövrieren auf Eisstraßen.

Spielte der erste Teil in einer abgelegenen Region Kanadas, so bekommt es McCann in „Ice Road 2: Road To The Sky“ in Nepal mit böswilligen Söldnern zu tun. Das kleine australische Städtchen sei für den Thriller teilweise umgestaltet worden, berichtete der Sender Sky News Australia. So seien mehrere Gebäude in leuchtenden Farben angestrichen und mit nepalesischen Schildern und Requisiten dekoriert worden. Nach Beendigung der Dreharbeiten in der kommenden Woche soll alles wieder in seinen ursprünglichen Zustand zurückversetzt werden.

Der in Nordirland geborene Neeson hat seit den 1980er Jahren Dutzende Filme gedreht, darunter zahlreiche Blockbuster wie „Batman Begins“, „Michael Collins“ und „Les Misérables“. „Ich habe unzählige seiner Filme gesehen“, sagte eine australische Schaulustige in Walhalla dem Sender 7News. „Das ist total aufregend.“ Hollywood nutzt Australien schon seit Jahren häufig als Filmlocation.