Los Angeles. Hier bestimmen die Fans, wer gewinnt - und keine Jury! Gerade das macht die „People's Choice Awards“ so besonders. Die Filme „Barbie“ „Oppenheimer“ gehen mit vielen Gewinnchancen ins Rennen.

Die bunte Komödie „Barbie“ und das Historien-Drama „Oppenheimer“ gehen mit vielen Gewinnchancen in das Rennen um die „People's Choice Awards“. Die Nominierungen für die US-Publikumspreise in 45 Kategorien in den Bereichen Film, Fernsehen, Musik und Popkultur wurden nun bekannt. „Barbie“ hat neun Chancen, darunter als „Movie des Jahres“ und für Darsteller wie Margot Robbie, Ryan Gosling, America Ferrara und Simu Liu. „Oppenheimer“ holte sechs Nominierungen, darunter auch für Hauptdarsteller Cillian Murphy.

In den Musik-Sparten sind Beyoncé, Taylor Swift, Miley Cyrus, Nicki Minaj, Olivia Rodrigo, The Weeknd oder Bad Bunny im Rennen. Zu den Anwärtern im Bereich Fernsehen zählen Serien wie „Only Murders in the Building“, „Ted Lasso“ oder „The Morning Show“.

Die Gewinner der seit 1975 verliehenen Publikumspreise werden anders als die der Oscars, Emmys oder Grammys ausschließlich von Fans gewählt. Die Preisträger werden in einer Live-Show im US-Fernsehen am 18. Februar bekanntgegeben. „Barbie“-Schauspieler Simu Liu soll als Gastgeber auf der Bühne stehen.