Liebesgeschichte

Künstler und Muse: Doku über Leonard Cohen und Marianne

Ein ganz besonderes Paar: Leonard Cohen und Marianne Ihlen.

Ein ganz besonderes Paar: Leonard Cohen und Marianne Ihlen.

Foto: dpa

Mit dem Song "So Long, Marianne" machte Leonard Cohen sie unsterblich - Marianne Ihlen. In einem berührenden Doku-Drama wird die Geschichte ihrer Beziehung erzählt.

Berlin. Eine der schönsten Liebesgeschichten dieses Kinojahres beruht nicht auf einem Drehbuch, sie hat sich wirklich ereignet: Das Doku-Drama "Marianne & Leonard - Words of Love" schildert die jahrzehntelange Beziehung des berühmten Musikers Leonard Cohen zu seiner Muse, der Norwegerin Marianne Ihlen ("So Long, Marianne").

Vom Kennenlernen und Alltag auf der griechischen Insel Hydra Anfang der 60er über Entfremdung und sporadische Kontakte bis zum bewegenden Schluss: Das Werk des britischen Dokumentarfilmers Nick Broomfield schildert die Stationen dieser Liebe und zeichnet zugleich ein faszinierendes Cohen-Porträt. P

Marianne & Leonard - Words of Love, USA 2019, 102 Min., FSK ab 0, von Nick Broomfield, mit Leonard Cohen, Marianne Ihlen