Drama

"Idioten der Familie" - Was passiert mit Ginnie?

Ginnie (Lilith Stangenberg) ist geistig behindert und soll ins Heim kommen.

Ginnie (Lilith Stangenberg) ist geistig behindert und soll ins Heim kommen.

Foto: dpa

Drei Brüder und zwei Schwestern kommen an einem Wochenende noch einmal zusammen. Es werden spannungsreiche Tage. Denn alle haben eine völlig unterschiedliche Sicht auf die Dinge.

Berlin. Viele Jahre war alles klar. Heli wohnt im Haus der verstorbenen Eltern und kümmert sich um Ginnie, ihre geistig behinderte Schwester. Angenehm für die drei Brüder, die sich so voll und ganz ihrer Selbstverwirklichung hingeben können. Doch nun ist Schluss damit.

Heli will einiges in ihrem Leben verändern und Ginnie deshalb ins Heim schicken. Bevor die 26-Jährige abgeholt wird, verbringen die Geschwister noch mal ein gemeinsames Wochenende im ehemaligen Elternhaus. Das Kammerspiel "Idioten der Familie" von Regisseur Michael Klier zeigt spannungsreiche Tage, denn alle fünf haben völlig unterschiedliche Vorstellungen. Lilith Stangenberg ("Wild") spielt Ginnie, die in ihrer eigenen Welt lebt. In weiteren Rollen zu sehen sind Jördis Triebel, Kai Scheve, Hanno Koffler und Florian Stetter.

- Idioten der Familie, Deutschland 2018, 102 Min., FSK ab 12, von Michael Klier, mit Lilith Stangenberg, Jördis Triebel und Hanno Koffler.