Drei Nager außer Rand und Band

Komödie 1958 ersann Rick Bagdasarian drei Streifenhörnchen, um seinem Song „Witch Doctor“ mit quiekenden Stimmen mehr Drive zu verleihen: Die Chipmunks waren geboren – und starteten eine steile Karriere, Zeichentrickserien und Fernsehshows inklusive.

Jetzt glänzen sie als computergenerierte Hörnchen in einem realen Spielfilm: Alvin, Simon und Theodore landen nach kurzer Odyssee im Haushalt von Dave Seville (Jason Lee), eines erfolglosen Musikers. Erst stellen sie alles auf den Kopf und versöhnen den Mann dann mit einer perfekten Version von "Funkytown". Wie von der Muse geküsst, schreibt Dave für das kuriose Trio einen Weihnachts-Hit. Die Chipmunks sind aus dem Häuschen, werden aber von ihrem Musikproduzenten verheizt. Dave muss sich etwas einfallen lassen. Tim Hill erzählt die Geschichte einer unwilligen Vaterfigur und einer unvollständigen Familie. Das beginnt flott und vergnüglich um dann in einer dick aufgetragenen Kritik am Kommerz des Popbusiness zu münden. Liebevoll animiert und charmant.

( mira )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Kino