Out: Zicken und Trinker

| Lesedauer: 2 Minuten
ANNETTE STIEKELE

SINGLES Studienergebnisse bringen ans Licht, was die guten Aussichten verdunkelt

Der Frühling ist noch lange nicht in Sicht, doch verzeichnen Partneragenturen im Januar stets einen gigantischen Anstieg an Neuanmeldungen. Mancher hat da wohl eher frustriert und allein unter dem Tannenbaum gesessen. Außerdem ist der Weihnachtsstress vorbei, und die guten Vorsätze für das neu angebrochene Jahr sind noch frisch. Wer sich bei einer Singlebörse ins fröhliche Daten stürzt, sollte vielleicht die Ergebnisse einer Studie der Singlebörse bildkontakte.de (mehr als eine Million Mitglieder) im Hinterkopf behalten. Demnach sind Männer mit ungepflegter Erscheinung bei 91,6 Prozent der Frauen ein echter Liebestöter. Der Pete-Doherty-Lover ist halt wohl doch eher bei einer Minderheit gefragt. Auch starker Alkoholkonsum stört 81,9 der Frauen. Umgekehrt nehmen 70,7 Prozent der befragten Männer vor allem dann Reißaus, wenn ihr Date sich wie eine zickige Diva benimmt. Für beide Geschlechter gilt: Wer während eines Treffens ständig auf sein Handy starrt und wild SMS an seine voraussichtlich acht anderen Gespielinnen oder Lustknaben dichtet, kickt sich für 67,2 Prozent ins Aus. Und wird im Dunst der ersten Gespräche ein ziemlich präsenter Ex-Partner gesichtet, nehmen 82,2 Prozent der Singles die Beine in die Hand. Doch es gibt auch Positives zu vermelden. Wenn sich ein Mann in erster Linie für Hobbys wie Computerspiele, Fernsehen und Autos begeistert, ist das 58,1 Prozent der Frauen völlig wurscht. Umgekehrt sehen Männer bei ihrer Herzensdame über die spezielle weibliche Vorliebe für triviale Fernsehserien großzügig hinweg. 72,1 Prozent der Frauen erwarten von ihrem möglichen Herzensbuben nicht, dass er auch noch kochen kann. Das ist doch eine gute Nachricht, oder? Denn tatsächlich ist es mit der Toleranz bei Singles zumindest theoretisch nicht weit her. Weniger als vier Prozent sind bereit, ihr Gegenüber so zu akzeptieren, wie es ist. Kaum zu glauben. Aber gar zu bierernst sollte man solche Umfragen nicht nehmen.

>> Partneragenturen (s.u.)