Bad Hersfeld

"Der Club der toten Dichter" eröffnet Festspiele

Joern Hinkel (l), Intendant der Bad Hersfelder Festspiele, und der Regisseur und Autor Gil Mehmert stellten den neuen Spielplan vor.

Joern Hinkel (l), Intendant der Bad Hersfelder Festspiele, und der Regisseur und Autor Gil Mehmert stellten den neuen Spielplan vor.

Foto: dpa

Der Sommer 2020 kann kommen. Das Programm des alljährlichen Freilicht-Theaterfestivals steht.

Bad Hersfeld. Mit dem Stück "Der Club der toten Dichter", inszeniert von Intendant Jörn Hinkel, wird im nächsten Sommer die 70. Saison der Bad Hersfelder Festspiele eröffnet. Das Drehbuch zu dem Drama schreibt Hinkel gemeinsam mit Tom Schulman, der für sein Buch zu dem Hollywood-Film vor rund 30 Jahren mit einem Oscar geehrt wurde.

Das Programm des alljährlichen Freilicht-Theaterfestivals wurde am Montag in Bad Hersfeld vorgestellt. Die 70. Festspiele finden vom 26. Juni bis 23. August 2020 statt.

Als Uraufführung ist auch das Musical "Goethe" zu sehen, das vor allem die jungen Jahre des großen deutschen Dichters zeigt. Regie führt Gil Mehmert, den das Hersfelder Publikum aus den vorigen beiden Spielzeiten ("Hair") kennt.

Außerdem erstmals in Bad Hersfeld aufgeführt wird Ödön von Horváths "Italienische Nacht" (Regie: Tina Lanik). Erneut werden das Musical "My Fair Lady" sowie das Kinderstück "Emil und die Detektive" auf die Bühne gebracht.