Neuerscheinungen

Wein, Mord und Gesang in Henns "Vino Furioso"

Berlin (dpa) – Wenn ein Weinjournalist wie Carsten Sebastian Henn Krimis schreibt, in denen ein Sternekoch als Hobbydetektiv agiert, dann ist klar, dass das leibliche Wohl eine wichtige Rolle spielt. So auch in "Vino Furioso", der neuesten Folge der Reihe um den Sternekoch Julius Eichendorff.

Als ein bekannter Schlagersänger inmitten von Weinbergen erhängt aufgefunden wird, fällt besonders auf, dass sein Hemd weingetränkt ist. Der Fall ruft Eichendorff auf den Plan. Durch seine Verbindungen zu Winzern und Gastronomen kann er an viele Informationen herankommen, die der ermittelnden Kommissarin, die auch Eichendorffs Ehefrau ist, normalerweise verborgen bleiben würden. Um die Ermittlungen herum hat Henn mehrere amüsante Erzählstränge geschrieben, die einige Klischees bedienen und so für Auflockerung bei der Mördersuche sorgen. Und nebenbei erfährt man noch einiges über das Handwerk der Winzer.

Carsten Sebastian Henn: Vino Furioso. Emons Verlag, Köln, 268 Seiten, 11,90 Euro, ISBN 978-3-7408-0634-7