Die Heimat verlassen

"Der ungarische Satz" über Fragen der Flucht

Der 1974 in Sarajevo geborene Autor Andrej Nikolaidis setzt nur einen einzigen Punkt in seinem Roman, ganz am Ende. Der Bewusstseinsstrom seines Ich-Erzählers reißt, nur durch Kommas getrennt, bis zum Schluss nicht ab. Es geht um Vertreibung, Ethik und das Dasein.