Sprache der Römer

Sterbende Schönheit? Plädoyer für Latein

Der italienische Literaturwissenschaftler Nicola Gardini beschwört die Schönheit einer "nutzlosen Sprache".

Der italienische Literaturwissenschaftler Nicola Gardini beschwört die Schönheit einer "nutzlosen Sprache".

Foto: dpa

Gerundium oder Ablativus absolutus: Generationen von Schülern erinnern sich an ihren Lateinunterricht - womöglich mit Qualen. Das Buch "Latein lebt" zeigt den Anmut dieser "nutzlosen Sprache".