Literatur

Schwedischer Schriftsteller Göran Palm gestorben

Stockholm. Der schwedische Dichter und Schriftsteller Göran Palm ist tot. Er starb am Dienstag im Alter von 85 Jahren, wie sein Verleger Björn Eklund der Deutschen Presse-Agentur sagte. "Er war nicht dramatisch krank, aber er hatte Probleme zu atmen."

Palm hatte sich in seiner Heimat über Jahrzehnte vor allem als Schriftsteller und Gesellschaftskritiker hervorgetan, war aber auch als Übersetzer und Journalist tätig. "Seine Bücher sind in einer klaren und einfachen Sprache geschrieben und machten ihn zu einer literarischen Inspiration für die schwedische 68er-Generation", schrieb die Tageszeitung "Dagens Nyheter" über Palm.

Unter anderem veröffentlichte der Schwede in den 70er Jahren zwei Bücher, in denen er seine Erfahrungen als Arbeiter in einer Fabrik des Telekommunikationsunternehmens LM Ericsson beschrieb. Sein umfassendstes Werk, ein 1500 Seiten langes Gedicht mit dem Titel "Schweden - Eine Wintersaga" in vier Bänden, legt sein Verlag im August neu in einem Band auf. An der Bearbeitung hatte Palm bis kurz vor seinem Tod gesessen. "Er hat lange genug gelebt, um das zu Ende zu bringen, was er für sein wichtigstes Werk hielt", sagte Eklund.