Nobelpreise

Bisher 14 Literaturnobelpreise für Frauen

Swetlana Alexijewitsch ist erst die 14. Frau seit 1901, die den Literaturnobelpreis erhält.

Swetlana Alexijewitsch ist erst die 14. Frau seit 1901, die den Literaturnobelpreis erhält.

Foto: dpa

Stockholm. Von den 112 Preisträgern beim Literaturnobelpreis sind seit 1901 nur 14 weiblich. In Klammern die Heimatländer der Autoren zum Zeitpunkt der Preisverleihung.

Nelly Sachs wurde in Deutschland geboren und schrieb auf Deutsch. Herta Müller kam in Rumänien zur Welt und reiste 1987 nach Deutschland aus.

2015 - Swetlana Alexijewitsch (Weißrussland)

2013 - Alice Munro (Kanada)

2009 - Herta Müller (Deutschland)

2007 - Doris Lessing (Großbritannien)

2004 - Elfriede Jelinek (Österreich)

1996 - Wislawa Szymborska (Polen)

1993 - Toni Morrison (USA)

1991 - Nadine Gordimer (Südafrika)

1966 - Nelly Sachs (Schweden)

1945 - Gabriela Mistral (Chile)

1938 - Pearl Buck (USA)

1928 - Sigrid Undset (Norwegen)

1926 - Grazia Deledda (Italien)

1909 - Selma Lagerlöf (Schweden)