Hamburg. Vom 29. September bis 8. Oktober sind in fünf Festivalkinos 134 Filme aus 58 Ländern zu sehen. Fatih Akins neuer Film ist auch dabei.

Das hat es beim Filmfest Hamburg auch noch nicht gegeben: Er sei leider gesundheitlich angeschlagen, erklärt Festivalleiter Albert Wiederspiel am Dienstagmorgen zum Beginn der Programmvorstellung im Cinemaxx. Um möglichst rasch wieder fit zu werden, überlasse er jetzt anderen die Bühne – und verlässt dann auch tatsächlich den Saal.