Feuriger Voodoo-Rock-Eintopf

Blues-Ikone Dr. John mit 77 Jahren gestorben

Dr. John ist tot.

Dr. John ist tot.

Foto: dpa

Wenn der Begriff "Unikum" je auf einen US-Musiker zutraf, dann auf Dr. John. Der Sänger und Pianist vermischte wie kein anderer Rock, Blues, Jazz und Voodoo-Mystik zu einem exotischen Eintopf. Mit 77 ist die hochverehrte US-Südstaaten-Ikone nun gestorben.