Anzeige
Konzert-Tipp

Schock-Rock in Hamburg: Alice Cooper spielt in der Barclaycard Arena

Foto: earMUSIC | Rob Fenn

50 Jahre steht Alice Cooper schon auf der Bühne und seine Shows sind immer noch spektakulär. Seine aufwendig inszenierte Jubiläumstour „OL‘ BLACK EYES IS BACK“ kommt im Herbst auch für sechs Konzerte nach Deutschland. In Hamburg spielt die lebende Rock-Legende am 23. September in der Barclaycard Arena.

Da steht er. 71 Jahre alt, schwarz geschminkte Augenpartien, dieser unvergleichliche Gesichtsausdruck und bereit für seine nächste Show - Alice Cooper. Seit nun mehr 50 Jahren tourt der Schock-Rocker aus Detroit durch die Welt, spektakulärer und rockiger denn je. Pünktlich zum runden Bühnenjubiläum sorgt Alice Cooper ohne seine erfolgreiche Superstar-Truppe „The Hollywood Vampires“ wieder solo für begeisternde Shows mit hartem Rock, ganz viel Horror und jeder Menge Spektakel.

Die „OL‘ BLACK EYES IS BACK“-Tour macht am 23. September Halt in der Hamburger Barclaycard Arena. Mit im Gepäck hat Alice Cooper nicht nur seine Band, bestehend aus Gitarristin und Sängerin Nita Strauss, Bassist Chuck Garric, den Gitarristen und Sängern Ryan Roxie und Tommy Hendriksen sowie Schlagzeuger Glen Sobel, sondern auch jede Menge Klassiker. Wenn die ersten Gitarrenriffs von „Poison“ oder „School’s Out“ die Bühne zum Vibrieren bringen, herrscht im Publikum Ekstase. „No More Mr. Nice Guy“ und „Under My Wheels“ sorgen für den musikalischen Siedepunkt. Doch auch sein aktuellstes, das 27. Studio-Album „Paranormal“, das auch als Konzertmitschnitt „A Paranormal Evening with Alice Cooper at the Olympia Paris“ erschienen ist, zeigt, dass die Rock-Legende immer noch in seinem Element ist.

Das aufwendige Bühnenbild, die einzigartigen Kostüme und die mitreißenden Effekte machen die Jubiläumsshow „OL‘ BLACK EYES IS BACK“ zu einem unvergesslichen Konzerterlebnis. Alice Cooper legt all seine Bühnenerfahrung in diese Tour und präsentiert seinen Fans all das, was ihn in den ersten erfolgreichen Jahren als gleichnamige Band und seit Ende der 70er Jahre als Solokünstler auszeichnet. Horror-Show und Schock-Rock sind sein Element, dass der Priester-Sohn so sehr versteht wie kaum ein anderer. „Solange die Musik wirklich gut ist, kannst du alles sein, was du willst: Dann kannst du die Musik auf die Bühne bringen und mit allem dekorieren, was du willst. Aber das Lied steht an erster Stelle. Der Kuchen kommt vor der Glasur. Und ich habe halt einen Kuchen mit sehr viel Glasur“, sagte Alice Cooper vor einiger Zeit in einem Interview mit n-tv. In diesem Sinne: Guten Appetit!

Tickets gibt es ab 60,20 Euro (inklusive Gebühren) unter www.myticket.de und an den allgemeinen Vorverkaufsstellen. Weitere Informationen unter www.riverconcerts.de.