Hamburg. Mit viel Glanz und Können beschließt die Nijinsky-Gala die 44. Hamburger Ballett-Tage in der Staatsoper