ARD

Ein kompletter Fernsehabend für Götz George zum 75.

Berlin. Zum 75. Geburtstag von Götz George spendiert die ARD dem Schauspieler einen kompletten Fernsehabend. Am 24. Juli, einen Tag nach dem Geburtstag, sendet das Erste zunächst um 20.15 Uhr den Schimanksi-Krimi „Schuld und Sühne“ – eine Wiederholung aus dem Jahr 2011. Um 21.45 Uhr läuft das neue 115-minütige Dokudrama „George“, angereichert mit Interviews und Originalaufnahmen, in dem George seinen 1946 in sowjetischer Haft gestorbenen Vater Heinrich George spielt. Neben Götz George spielen Muriel Baumeister als Heinrich Georges Frau Berta Drews und Martin Wuttke als NS-Propagandaminister Joseph Goebbels.