Museum Peenemünde mit Kulturerbe-Preis ausgezeichnet

Peenemünde. Das Museum Peenemünde auf dem Gelände der früheren NS-Heeresversuchsanstalt zur Entwicklung der V2-Waffen ist mit dem Preis der Europäischen Union für das Kulturerbe ausgezeichnet worden. Das Historisch-Technische Museum Peenemünde habe den höchsten Preis in der europäischen Denkmalpflege in der Kategorie Restaurierung und Konservierung erhalten, teilte das Museum am Dienstag mit.

Gelobt wurde das Ende 2011 abgeschlossene Restaurierungsprojekt im Kraftwerk Peenemünde, dem größten Industriedenkmal Mecklenburg-Vorpommerns.

Der European Union Prize for Cultural Heritage/Europa Nostra Award wird am 16. Juni in Athen in Anwesenheit der EU-Bildungskommissarin Androulla Vassiliou verliehen. Insgesamt wurden von 200 für den Kulturerbepreis nominierten Projekten 30 Vorhaben ausgezeichnet. Im vergangenen Jahr hatte das Land entgegen der Empfehlung von Fachexperten Peenemünde bei seiner Meldung von potenziellen Welterbestätten nicht auf die Vorschlagsliste für den Bund genommen. Gemeldet wurden als potenzielle Anwärter das Schweriner Schloss sowie das Doberaner Münster.

( (dpa) )