Kinostart: 28.02.2013

Sightseers: Ein Liebespaar auf Killertour

Bei vielen Gags in ihrem Film zündet die Pointe allerdings nicht so recht.

Nachdem er seinem Wohnwagen-Nachbarn mit einem schweren Felsbrocken den Schädel eingeschlagen hat, wirkt Chris erleichtert. Der launische Camping-Freund brauchte einfach ein Ventil für seine Wut auf den schicken Wohnwagen, den weißen Yorkshire-Terrier und auf die fast unerschütterliche Höflichkeit des Paares aus dem Nachbar-Caravan. Da kam der Stein wie gerufen - und die Kamera des Toten kann Chris im ersten Pärchenurlaub mit seiner neuen Freundin Tina ohnehin gut gebrauchen.

Ganz recht: "Sightseers" mischt klassisches Splatter-Kino mit einem Schuss Romantik und rührt das Ganze in eine Schwarze Komödie. Kennengelernt haben sich die Hauptdarsteller, die auch das Drehbuch verfasst haben, laut Pressemitteilung nicht als Schauspieler, sondern als Comedians bei einem Auftritt in London.

Bei vielen Gags in ihrem Film zündet die Pointe allerdings nicht so recht. Zwar lässt das Drehbuch die Figuren immer wieder in absurde Situationen geraten, überzeichnet aber zu sehr, um glaubwürdig zu wirken.

Bewertung: belanglos

"Sightseers" Großbritannien 2012, 92 Min., ab 16 J., R: Ben Wheatley, D: Alice Lowe, Steve Oram, Eileen Davis, täglich im Abaton (OmU), Studio-Kino