Ottfried-Fischer-Prozess

Keine Nötigung - Gericht spricht "Bild"-Journalisten frei

München. Im Prozess um die angebliche Erpressung des Schauspielers und Kabarettisten Ottfried Fischer, 59, mit einem Sex-Video ist der angeklagte "Bild"-Journalist vom Landgericht München freigesprochen worden. Es gebe keine Beweise dafür, dass der Journalist den Fernsehstar mit den Aufnahmen zu einem Exklusivinterview gezwungen hatte. Der Vorsitzende Richter Thomas Hensel betonte aber: "Was da passiert ist, ist eine Riesen-Sauerei. Was der Einzelne in seiner Wohnung macht, geht niemanden etwas an." Fischer war in seiner Wohnung beim Sex mit zwei Prostituierten gefilmt worden. Das Video gelangte in die Hände des Journalisten.