Kulturforschung

Miriam Rürup leitet Institut für Geschichte der Juden

Rürup folgt auf Stefanie Schüler-Springorum. Institut wurde als erste deutsche Forschungseinrichtung dieser Art in Hamburg gegründet.

Hamburg. Die Historikerin Miriam Rürup, 39, Wissenschaftlerin am Deutschen Historischen Institut in Washington (USA), wird neue Direktorin des Hamburger Instituts für die Geschichte der deutschen Juden. Rürup ist Nachfolgerin von Stefanie Schüler-Springorum, 50, die seit April 2011 das Zentrum für Antisemitismusforschung an der Technischen Universität Berlin leitet, wie die Wissenschaftsbehörde am Montag mitteilte. Das Institut für die Geschichte der deutschen Juden wurde als erste deutsche Forschungseinrichtung dieser Art 1966 in Hamburg gegründet. Finanziert wird das außeruniversitäre Institut durch die Hansestadt Hamburg.

( (dpa) )