Aus dem Volkstheater werden im Herbst fliegende Bauten

Rostock. In einem Zelt statt im angestammten Großen Haus an der Doberaner Straße wird das Volkstheater Rostock in der neuen Spielzeit 2011/2012 auftreten. Trotzdem zeigte sich Intendant Peter Leonard am Freitag, zwei Tage vor Beginn des Sommertheaters, optimistisch, dass das Publikum das Programm annimmt. In dem beheizbaren Theaterzelt gebe es 450 Plätze, die Aufbauarbeiten beginnen im Juli am Werftdreieck. Mitte Februar war das Große Haus wegen erheblicher baulicher Mängel geschlossen worden. Dies koste das Volkstheater monatlich rund 20 000 Euro. Das Große Haus wird derzeit saniert, im Februar sollen die Arbeiten gegenwärtigen Planungen zufolge abgeschlossen sein. Über einen Theaterneubau ist noch nicht entschieden. Unter dem Motto "Liebe Macht Alles" sind in der kommenden Spielzeit 20 Premieren geplant.