Karin Beier sieht das Schauspielhaus "als Herkulesaufgabe"

Berlin. Die Intendantin des Kölner Schauspiels, Karin Beier, ahnt, was ab 2013 in Hamburg als Chefin des Deutschen Schauspielhauses in Hamburg auf sie zukommt. "Es ist eine Herkulesaufgabe, dieses Riesenhaus zu füllen und trotzdem anspruchsvoll zu sein", sagte die 45-Jährige der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung". Einer ihrer Vorgänger an der Hamburger Bühne, Frank Baumbauer, habe ihr einmal gesagt, entscheidend für den Erfolg sei bereits die erste Premiere. Beier sagte: "In diesem Metier steckt einfach sehr viel negative Energie. Es gibt viele, die sich selbst vor allem darüber definieren, dass sie schlecht über andere reden."