Schmidt Theater

Wiedersehen mit Flipper und J.R. in Kalkofes Bühnenshow

Foto: picture-alliance / / picture-alliance //picture alliance

Mit der Revue „Volles Programm" will TV-Kritiker Oliver Kalkofe für eine „wirklich ganz tolle TV-Show-Show" sorgen - im Schmidt Theater.

Hamburg. Fernsehkritiker Oliver Kalkofe will nun selbst für eine „wirklich ganz tolle TV-Show-Show“ sorgen – und zwar erstmals als Theaterautor. „Volles Programm“ heißt die von ihm geschriebene Revue, die am 9. September ihre Uraufführung im Schmidt Theater auf der Hamburger Reeperbahn feiert.

Dabei wird hauptsächlich an Fernsehformate in der Zeit von 1960 bis 1995 erinnert, „also die Zeit des Fernsehens, an die man sich erinnern darf, ohne sich zu schämen“, sagte Kalkofe am Montag. „Die Leute haben damals wenigstens noch versucht, Programm zu machen. Im heutigen Fernsehen kann ich kein Herzblut mehr entdecken.“

Kalkofe steht nicht selbst auf der Bühne, lediglich seine Stimme vom Band wird einzelne Szenen anmoderieren. Der 44 Jahre alte Komiker gehört mit Schmidt-Musikchef Martin Lingnau zum Autorenduo.

Unter der Regie von Theaterchef Corny Littmann gibt es ein Wiedersehen mit „Dallas“-Fiesling J.R. Ewing und Lieblingsdelfin Flipper, mit „Schwarzwaldklinik“-Chef Professor Brinkmann und Herrn Rossi auf der Suche nach dem Glück.

Von seiner ersten Arbeit am Theater zeigte sich Kalkofe begeistert: „Im Fernsehen redet man drei Jahre, um dann doch alles wieder abzusagen. Hier haben Martin Lingnau und ich Anfang des Jahres gemeinsam unsere Idee vorgestellt, im Mai wurde dann der Termin für die Premiere festgelegt. Ich liebe diese Entscheidungsfreudigkeit!“

„Volles Programm – die wirklich ganz tolle TV-Show“ ist bis zum 13. November in Hamburg zu sehen.

( (dpa/abendblatt.de) )