Hamburger Tanzkünstler erobern den DanceKiosk

Sprechwerk. Angela Guerreiro öffnet ihr Festival DanceKiosk traditionell auch für Hamburger Tanzkünstler: Um ihnen Gelegenheit zu öffentlicher Präsentation zu geben und in Austausch und Kontakt mit den internationalen Gästen zu kommen.

Der "Tanz in Hamburg" erobert sich für zwei Abende die Bühne im Sprechwerk. Ursina Tossi und Raimonda Guzdaviciute tanzen zu Johannes Miethkes Komposition das Duett "Absent 1" Als "Work in progress" stellt Paulina Pomona, auch Gastresidentin am K3-Zentrum für Choreografie, ihr Kurzstück "SO LOlnely" vor.

Auch zwei jugendliche Tanzgruppen zeigen Energie, Können und Rhythmus. Mable Preach zeigt mit den Ruff Monkeys das Kurzstück "Liebe, die nie ausgelutscht ist". Die Sticky Trace Company versucht sich tanzend als "Jemand anderer" in Uta Engels Regie zu erfinden und auszuleben.

Der Abend "Tanz in Hamburg" bietet einen Überblick und zugleich interessanten Einblick in die Werkstatt von Hamburgs bunter Tanzszene.

Tanz in Hamburg 26./27.7., 20.00, Sprechwerk (S/U Berliner Tor), Klaus-Groth-Straße 23, Karten 15,-, erm. 11,-, T. 24 42 39 30.