Komödie eröffnet jüdisches Filmfest

Berlin. Die französische Komödie "He's My Girl" um einen schwulen Klezmer-Musiker eröffnet das jüdische Filmfest in Berlin. Zur Deutschlandpremiere des Films werden auch Regisseur Jean-Jacques Zilbermann und Hauptdarsteller Mehdi Dehbi erwartet. Insgesamt sind bei dem 16. Jewish Film Festival vom 25. April bis 6. Mai rund zwei Dutzend Filme zu sehen, darunter zwölf Deutschlandpremieren und zwei Uraufführungen. Das Motto heißt: "You don't have to be Jewish to enjoy the Jewish Film Festival Berlin" - man muss nicht jüdisch sein, um das jüdische Filmfest zu genießen.