Kino

Lindgrens Leben wird verfilmt

Stockholm/Hamburg. Das Leben der literarischen Mutter von "Pippi Langstrumpf" wird verfilmt. Wie die Stockholmer Zeitung "Svenska Dagbladet" berichtete, wird der erste Kino- und TV-Film über die 2002 gestorbene Astrid Lindgren mit starker deutscher Beteiligung vorbereitet. Federführend seien die Produktionsfirmen Ogglies Film in Hamburg und TV-60-Film in München. Das Drehbuch soll Benedikt Räskau schreiben, der auch an der Verfilmung des Lebens von Romy Schneider mitgewirkt hat. Auch Lindgrens Tochter Karin Nyman macht bei dem Filmprojekt mit.