Film

"Césars" an Eastwood und Ford

Paris. Der Film "Gran Torino" von Clint Eastwood hat den französischen Filmpreis César für den besten ausländischen Film bekommen. Der Film, in dem der 79-jährige Eastwood auch die Hauptrolle spielt, handelt von dem Koreakriegsveteranen Walt Kowalski, der durch seine südostasiatischen Nachbarn seine Vorurteile abbaut. In dieser Kategorie ging "Das weiße Band" von Michael Haneke leer aus. Die Césars sind das Gegenstück zu den Oscars, die in einer Woche vergeben werden. Isabelle Adjani erhielt für ihre Rolle in "Heute trage ich Rock" den César für die beste Darstellerin - überreicht wurde ihr die Trophäe von Gérard Depardieu. Die Ehrentrophäe ging an Harrison Ford, der durch seine Rollen in "Indiana Jones" und "Krieg der Sterne" zu einem der beliebtesten Action-Stars wurde.