Konzert: Hamburg Sounds in den Fliegenden Bauten

Der Ober-Prinz kommt als Solist

Foto: nilz boehme

Mit eigenen Songs kommt Sebastian Krumbiegel. Auch dabei: Mary Roos, Marion Maerz und Bernd Begemann.

Den Talentbegriff fasst der Norddeutsche Rundfunk auch gern mal größer: Wenn Namen wie Mary Roos, Bernd Begemann oder Sebastian Krumbiegel (Die Prinzen) fallen, dann denkt man nicht unbedingt an Newcomer. Trotzdem tritt dieses Trio - ergänzt um Marion Maerz - heute bei Hamburg Sounds auf, jener Reihe also, die der NDR als "Bühne für lokale Talente" bezeichnet.

Dass im Zelt der Fliegenden Bauten etablierte Künstler den Ton angeben bedeutet nicht, dass Langeweile die Leitlinie ist, im Gegenteil. Die französischen Chansons beispielsweise, die Mary Roos (60, "Nur die Liebe lässt uns leben", "Hamburg im Regen") als "French Song Collection" interpretiert wie schon in den 60er- und 70er-Jahren, sind eine spannende Wiederentdeckung. Als Perlentaucherin betätigt sich auch Marion Maerz (66), die eigentlich nie in der Schlagerschublade landen wollte, sich aber nach dem Erfolg von "Er ist wieder da" (1965) ebendort wiederfand. Sie singt heute Abend untersterbliche Lieder aus dem "Bacharach Songbook" von Burt Bacharach.

Eigene Texte und Kompositionen stellt diesmal solo Ober-Prinz Sebastian Krumbiegel (43) vor. Dass der ehemalige Chorknabe einer der besten deutschen Songschreiber sowie vielfältig sozial und politisch engagiert ist, wissen nur wenige. Komplettiert wird die Hamburg-Sounds-Quadriga von Bernd Begemann (47) und seiner Band Die Befreiung - mit einem zeitgemäßen musikalischen Konjunkturpaket: "Ich erkläre diese Krise für beendet", lässt er das Publikum mit dem Titel seines jüngsten Albums wissen.

Wer keine Karten mehr bekommt oder den Gang in die Fliegenden Bauten umgehen will, kann den Abend auch als Web-TV-Live-Übertragung auf NDR online verfolgen.

Hamburg Sounds heute 20.00, Fliegende Bauten (U St. Pauli), Glacischaussee 4, Eintritt ca. 17,- bis 22,-; Karten unter T. 39 88 14 21 und T. 0180/178 79 80; Internet: www1.ndr.de/unterhaltung , ab 20.10 Link zur Übertragung im Web-TV